Ein Drama zum Wachsen

Von panischen Vätern, ausgebrochenen Löwen und zahlreichen Phantasiegestalten -     Theateraufführungen der 5.Klassen in der Aula der LFR

Vor einem zahlreich erschienenem  Publikum begannen um 18.30 die Aufführungen der 5.Klassen in der Aula der LFR. Die Klasse 5c unter der Leitung von Frau Brosig machte mit dem Stück „Geheimnisse um Herrn Schmitt“ den Auftakt. Als bunte Vögel verkleidete Wesen präsentierten verschiedene Gruppen ihre selbst geschriebenen Texte. Dabei ging es um das Leben eines geheimnisvollen Mannes, dessen Lebensalter zwischen 365 und 1215 Jahre liegt. Die Zuschauer wurden von den Akteuren auf eine Phantasiereise geschickt und konnten das Ende der Geschichte selbst interpretieren. Die Klasse 5a führte das Stück „Papa in Panik auf“, in dem ein Familienvater ein neues Modell des „Familientauschs“ ausprobiert und gleichzeitig noch Schwierigkeiten mit der Polizei bekommt. In seinen Albträumen sieht er sich schon vor Gericht (Judith Dörfler und Laila Kraft), wo sein Fall der Beamtenbeleidigung verhandelt wird. Matthis Sonntag spielte die Rolle des Familienvaters sehr überzeugend und die Klasse hat mit großem Spielwitz das pointenreiche Stück gut in Szene gesetzt. Auch die musikalischen Einlagen (von Herrn Rückert erarbeitet) kamen gut beim Publikum an. Schließlich präsentierte die Klasse 5b das Stück „Der Löwe ist los“. Hierbei steht ganze Stadt  Kopf und es herrschen panische Zustände in der Bevölkerung bzw. auf der Bühne. Bei der bevorstehenden Bürgermeisterwahl scheint die sicher geglaubte Wiederwahl des Amtsinhabers durch den vermeintlich ausgebrochenen Löwen gefährdet zu sein. Schließlich wird der Bürgermeister (Ante Bijelic) durch das tatkräftige Eingreifen der Stadträte (Nikola Bodmer, Miriam Kobold, Selina Spehn, Emily Gorn)  versehentlich das Opfer der Großwildjagd, ehe sich herausstellt, dass sich hinter dem vermeintlichen Ausbruch des Löwen ein geschickter PR Gag eines Wanderzirkus (Leon Quapil, Viktoria Barth, Justin Smolin) entpuppt. Die beiden Reporter von Emily Tüx und Janine Hübner gut gespielt, recherchieren in dem Fall. Nach 2 Stunden wurden alle Akteure mit großem Applaus vom Publikum für ihre überzeugende Darstellung bedacht. Die Erarbeitung der Stücke innerhalb des Theaterunterrichts übernahm Herr Vogt in Zusammenarbeit mit Frau Laschinger.
Wer noch mehr sehen möchte: In der kommenden Woche finden die Aufführungen von Dash for Zoe statt (jeweils 20.00 Uhr in der Aula der LFR)

 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4607270