< Bericht Sponsorenlauf
13.07.2016 07:46 Alter: 1 Jahr(e)
Von: Gregor Svoboda

10. Klässler der LFR Oberderdingen feierlich verabschiedet


72 Schülerinnen und Schülern der Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR) erhielten am 9. Juli in einem feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse. Vorausgegangen war ein von Schülern und Lehrern gestalteter besinnlicher Abschlussgottesdienst rund um „neue Türen des Lebens, die sich nun auftun.“
Alle an den Prüfungen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler absolvierten erfolgreich die zentral gestellte Abschlussprüfung des Landes. Ein Schuljahr lang stellten sie sich umfangreichen Prüfungen und Überprüfungen in Mathematik, Deutsch, Englisch, Naturwissenschaften und ihrem jeweiligen Wahlpflichtfach.
In der fächerübergreifende Kompetenzprüfung beschäftigten sich viele Gruppen mit sehr tief gehenden Problemen: Die aktuelle Flüchtlingsthematik und ihren Ursachen; der Frage, was würdiges Sterben heißt; Lösungsansätze für globale Umweltprobleme; etc.
Schulleiter Dieter Schroff forderte die Schülerinnen und Schüler auf, nicht auf Populisten und deren einfachen Antworten auf schwierige Herausforderungen reinzufallen. Die jungen Menschen sollen nicht einfach nur in Schwarz-Weiß bzw. mit radikalen Ansichten denken. Vielmehr sollen sie bei allem, was ihnen im Leben begegnet, die Schattierungen und Farben dazwischen sehen. Denn die Fähigkeit, Mitgefühl, Empathie und Freundschaft zu empfinden und zu leben, zeichne uns Menschen aus.
Oberderdingens Bürgermeisterstellvertreterin Brigitte Harms-Janssen verlieh Noah Heitlinger  aus der Klasse 10a für seine besonderen Leistungen in den Fächern Geschichte und Erdkunde-Wirtschaftskunde- Gemeinschaftskunde den Gemeindepreis. In ihrer Ansprache hob sie hervor, wie wichtig gesellschaftliches Engagement besonders von jungen Leuten heute ist. Sie sollen Krisen als Herausforderungen sehen und mit Mut, selbständigen Denken und Neugier auf andere Menschen zu gehen.
Markus Blümle, Personaldirektor der Firma E.G.O., betonte die Bedeutung der Realschule für die Wirtschaft und die berufliche Bildung. Das Schul- und duale Ausbildungssystem bezeichnete er als ein Vorbild für Industriestaaten in der ganzen Welt, an dem hierzulande nicht gerüttelt werden sollte. Jan Ronovsky (10c) erhielt von ihm den hoch dotieren E.G.O.-Preis für dessen sehr gute Leistungen in Mathematik und Naturwissenschaften.
Fördervereinsvorsitzende Birgitta Neumann bedankte sich bei den Eltern für ihre Mitwirkung beim Verein und wünschte den Absolventen alles Gute für Ihren Lebensweg.
Die Abschlussfeier wurde musikalisch umrahmt vom Blechbläserensemble der LFR, dem Kooperationschor der LFR und der ESS und einem Gitarren-/Geigenduo mit Schulleiter D. Schroff und Realschullehrerin T. Müller sowie einer mit viel Energie auftretenden Schüler-/Lehrer-Rockband. Die Klasse 9c sorgte zusammen mit ihren Eltern mit großem Engagement für eine sehr feine Bewirtung.


 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4607748