< BoriS – Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg erneut an LFR vergeben
18.07.2017 14:19 Alter: 29 Tag(e)
Von: G. Svoboda

Abschlussfeier 2017


82 Realschüler der LFR Oberderdingen erhielten im Rahmen einer schönen Feier am vergangenen Samstag in der Aschingerhalle ihre Abschlusszeugnisse.

Zuvor fand in der nahezu voll besetzten Kirche St. Maria ein ökumenischer Gottesdienst für die Absolventinnen und Absolventen statt. Anhand der alttestamentlichen Geschichte von Ruth, die sich im hohen Alter noch einmal mit ihrer Schwiegertochter auf einen beschwerlichen Weg macht, wurden Parallelen zu den neuen und zukünftigen Wegen der 10. Klässler gezogen.

Anschließend waren die Abschlussschüler und ihre Familien zu einem Sektempfang in die Aschingerhalle geladen. Die Klasse 9a unter der Leitung von Dominik Gaß kümmerte sich gemeinsam mit sehr engagierten Eltern um die köstliche Bewirtung.

Mit viel Musik des Blechbläserensembles der LFR, der Schulband, einem Gesangsduo und einem Jazzchor der 10. Klässler wurde die Abschlussfeier sowohl fetzig als auch nachdenklich umrahmt.

Schulleiter Dieter Schroff begrüßte Schülerinnen und Schüler, Eltern, Großeltern und die zahlreichen Ehrengäste aus der lokalen Politik und Wirtschaft. Mit Sorge nannte er dabei auch die Zahl der Prüfungsabbrecher, die die Schule in diesem Ausmaß erstmalig zu verzeichnen hat, auch wenn sich die Prüfungsbedingungen nicht verändert haben. Gefreut habe er sich in der Woche zuvor über die Abiturfeier der Beruflichen Schulen Bretten, bei der Schulleiterin Selin betont hätte, dass 6 Jahre LFR Oberderdingen plus 3 Jahre Berufliches Gymnasium Bretten nichts anderes als G9 (9-jähriges Gymnasium) wären und insbesondere die Oberderdinger Realschule hervorragend vorbereitet seien.

Anschließend verglich Konrektor Gregor Svoboda die zu Ende gehende Realschulzeit mit einer „Käseglocke“, unter der die Schülerinnen und Schüler sechs Jahre lang reifen konnten. Er betonte auch eine zweite symbolische Bedeutung der Käseglocke, nämlich das Versteckspiel vor der Realität der Welt hinter einer virtuellen Welt der Messengerdienste, die vielfach wie eine Droge genutzt würden, und in der man sich nur noch um die eigentliche Befindlichkeit kümmert. Anhand von Beispielen aus der Schülerschaft forderte er zum sinnhaften realen Leben, Lernen und Handeln auf.

Bürgermeister Thomas Nowitzki betonte, dass nun ein Etappenziel erreicht sei und die 10. Klässler mit dem Realschulabschluss einen Schlüssel in die Hand bekommen, der in viele Türen passt, die sich zu weiteren Lernprozessen öffnen. Das sieht man auch an den Übergangszahlen: 31 Schülerinnen und Schüler wechseln in die duale Ausbildung, 27 auf das Berufskolleg, 20 werden ein Berufliches Gymnasium besuchen und vier Schüler werden ein Auslandsschuljahr absolvieren.

Anschließend vergab der Bürgermeister den Oberderdinger Gemeindepreis für hervorragende Leistungen in Geschichte und Erdkunde-Wirtschaftskunde-Politik an Joshua Eigenmann (10b) aus Oberderdingen.

Der Personaldirektor der E.G.O. Markus Blümle gratulierte herzlich in seiner Rede den 10ern zum erreichten Abschluss und betonte die vielen Möglichkeiten, die ihnen jetzt offen stünden. Auch er war bei der Abiturfeier in Bretten und setzte zum „G9“ noch eins drauf, in dem er sagte, 6 Jahre LFR, 3 Jahre Berufliches Gymnasium und 3 Jahre Duale Hochschule entsprächen einem „G12“.

Anschließend überreichten Markus Blümle sowie die Leiterin der Abteilung Ausbildung und Studium der E.G.O., Angelika Pücher-Purr, jeweils einen Preis für hervorragende Leistungen in Mathematik und Naturwissenschaften an Sina Kern (10d) aus Kürnbach und an den schon zuvor ausgezeichneten Joshua Eigenmann.

Frau Birgitta Neumann, Vorsitzende des Fördervereins der LFR, gratulierte in ihrer Ansprache ebenfalls den 10ern und stellte die Bedeutung der Arbeit des Fördervereins zugunsten der Schülerschaft heraus.

In der Pause lief eine von Bernd Preininger zusammengestellte Fotoshow zur Schulzeit der letzten Jahre der Absolventinnen und Absolventen.

Im zweiten Teil ergriffen die 10. Klässler die Programm-Initiative: Melissa Ott und Tom Hauser aus der 10c bedankten sich in ihrer Rede bei ihren Lehrerinnen und Lehrern für die schöne Schulzeit. Schülerinnen und Schüler der 10a führten ein Quiz mit ihren Englisch- und Mathelehrern, Herr Joos und Herr Dürr, durch, welche Baby- und Kinderbilder einzelnen Schülern zuordnen mussten. Zu gewinnen gab es ein (Matchbox-)Auto. Melissa Ott und Dominik Dörr (10c) sangen ein wunderschönes Duo mit Christina Stürmers Lied „Was wirklich bleibt“.

Anschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler endlich ihre Abschlusszeugnisse. Dabei wurden sie namentlich auf die Bühne der Aschingerhalle gerufen und die Klassenlehrer Jens-Oliver Dürr, Matthias Joos, Doris Heß, Bernd Preininger und Hans-Martin Vogt überreichten gemeinsam mit Schulleiter Dieter Schroff sowohl die Zeugnisse sowie auch Preise für besonders gute Leistungen.

Den Realschulabschluss 2017 erreichten:

10a: Firat Ak (OD-Flehingen), Talha Aydin (Oberderdingen), Maik Dederer (Oberderdingen), Ehad Ersoy (Oberderdingen), Tobias Gromes (Oberderdingen), Lukas Hemmerlein (Oberderdingen), Jan Hildebrand (OD-Flehingen), Nick Kalteis (Oberderdingen), David Korke (Oberderdingen), Erik Liebel (Kürnbach), Bastian Rath (OD-Flehingen, Preis), Bastian Schmidt (OD-Flehingen), Rico Sommer (Oberderdingen), Vincent Steinbach (OD-Flehingen), Koray Yesildag (Oberderdingen), Lea Hohlbein (Oberderdingen), Eleisa Hug (Sulzfeld), Sabina Kauter (Oberderdingen), Laura Krüger (Zaisenhausen), Jessica Rüb (Oberderdingen), Yaren Sahin (Oberderdingen), Maren Schaub (Knittlingen), Laura Siegrist (Oberderdingen).

10b: Niklas Bader (Oberderdingen), Sebastian Decker (OD-Großvillars), Joshua Eigenmann (Oberderdingen, Preis), Simon Hagmann (Oberderdingen), Yannik Jansen (Oberderdingen), Jonathan Lorenz (Oberderdingen), Sebastian Martin (Oberderdingen), Ali Kaan Simsek (Oberderdingen), Lea Eisenhardt (Oberderdingen), Nadine Esslinger (Oberderdingen, Preis), Rebekka Gabriel (OD-Flehingen), Beste Günay (OD-Flehingen), Laura Häfele (OD-Flehingen), Jana Hartmann (Bretten-Bauerbach), Denise Kiefer (Bretten), Natalie Kölle (Oberdingen, Preis), Nicole Kölle (Oberderdingen, Preis), Celine Löbl (OD-Flehingen), Lydia Ruf (Bretten-Bauerbach), Vanessa Woll (OD-Flehingen), Saadet Yilmaz (Oberderdingen).

10c: Mert Behjet (Sternenfels), Christoph Berrsche (Kürnbach), Lenz Block (Bretten), Dominik Dörr (Oberderdingen), David Grupp (Kürnbach), Cornelius Haub (Ölbronn), Tom Hauser (Kürnbach), Lukas Heeß (Kürnbach), Leo Kasap (Kürnbach), Robin Krüger (Kürnbach), Robin Lang (Kürnbach), Nick Oberüber (Sternenfels), Sven Rauchberger (Sternenfels), Jonas Rothfuß (Kürnbach), Ceren Ceylan (Sternenfels), Kathleen Deiß (Zaisersweiher), Isabella König (Bretten), Greta Kulhanek (Sternenfels-Diefenbach), Melissa Ott (Sulzfeld), Beyzanur Peker (Bretten), Bridget Weißert (Sulzfeld), Carolin Winkler (Oberderdingen).

10d: Matthias Blessing (Knittlingen), Eric Eckert (Sternenfels), Andreas Schmidt (Zaisersweiher), Antonia Arlt (Oberderdingen), Lisa-Marie Drozdowski (OD-Flehingen), Kathrin Eberl (OD-Flehingen), Nathalie Heimberger (Oberderdingen), Sina Kern (Kürnbach, Preis), Alisa Kornherr (Kürnbach, Preis), Celina Luft (Oberderdingen), Viosa Mani (Sulzfeld), Juliane Merkel (Zaisersweiher), Beatrice Nizam (Sulzfeld, Preis), Lisa-Marie Renschler (OD-Flehingen), Olga Schütz (Sternenfels), Samantha Vincon (Oberderdingen), Matilda Zienow (OD-Flehingen).


 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4362430