< Kunstprojekt der 6c
09.03.2015 14:01 Alter: 3 Jahr(e)
Von: Louis Kuch, Klasse 6a

Teilnahme am Vorlesewettbewerb im LMZ Karlsruhe


Teilnahme am Vorlesewettbewerb im Landesmedienzentrum Karlsruhe

Am 25.2.2015 durfte ich, Louis Kuch, meine Schule, die LFR Oberderdingen, als Schulsieger beim Kreisentscheid Karlsruhe Land Nord des Vorlesewettbewerbs vertreten.  Dazu musste ich ein anderes Buch als bei meiner Buchpräsentation in der Schule auswählen. Für die Präsentation hatte ich 2 Minuten Zeit, das Lesen der Textstelle durfte nicht länger als 3 Minuten dauern. Von den Preisrichtern wurden angemessenes Lesetempo, sinngemäße Betonung und deutliche Aussprache bewertet.
Ich entschied mich für das Buch „Geisterritter“ von Cornelia Funke. Zu Hause bereitete ich mich auf den „großen Tag“ vor; von meiner Deutschlehrerin Frau Barth bekam ich noch letzte Tipps.
Dann war es soweit. Gemeinsam mit meiner Mutter fuhr ich nach Karlsruhe. Dort angekommen, nahm ich mit anderen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern Platz im großen Saal des Landesmedienzentrums. Der Leiter des LMZ, Herr Schuhmacher, begrüßte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und stellte die Jury vor. Jeweils 18 Kinder von Werkrealschulen, Realschulen und Gymnasien nahmen am Vorlesewettbewerb in alphabetischer Reihenfolge teil. Nachdem alle Kinder ihre Bücher präsentiert und vorgelesen hatten, gab es für uns eine kurze Pause und für die Juroren Zeit, sich zu beraten, wer von uns in die nächste Runde, dem Lesen eines Fremdtextes, kommen sollte. Da mir mein Vortrag in der ersten Runde gut geglückt war, konnte ich mir Hoffnungen machen, eine Runde weiter zu kommen.
Nach einer kleinen Stärkung in der Pause, die jedes Kind bekommen hatte (ein Präsent mit Obst, Schokolade und Getränk), wurde es spannend. Diesmal wurde alphabetisch von hinten angefangen und nur die Hälfte aller Kinder, also 9, kamen in die Endrunde. Ich freute mich sehr, als mein Name aufgerufen wurde. Wir lasen alle aus einem uns unbekannten Buch vor. Dabei merkte man deutliche Unterschiede, was die Lesefertigkeit betraf. Zwei Mädchen lasen besonders gut aus dem Fremdtext vor.
Am Ende kann es jedoch nur einen Sieger geben. Gewonnen hat Amelie Bauert vom Schönborn-Gymnasium in Bruchsal. Für alle anderen Kinder gab es keine Platzierung. Jeder durfte sich glücklich schätzen, am Vorlesewettbewerb teilgenommen zu haben und erhielt als Dankeschön eine Urkunde und das Buch „Australien? Australien!“ von Tino Schrödl mit Prägung des Vorlesewettbewerbs.
Mir hat die Teilnahme am Vorlesewettbewerb viel Freude gemacht. Natürlich war ich zuerst sehr aufgeregt, vor einem großen Publikum mit Rednerpult zu sprechen und vorzulesen. Aber den meisten anderen Kindern ging es genauso und am Ende des Tages war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis meiner Leistung.



 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4607780