Anzeige: 26 - 30 von 89.
 

Steffen F.
Montag, 28-02-11 12:14

Hi nach Oberderdingen. DIe LFR ist ja megainnovativ und übelst gut organisiert. Find ich total gut, auch den SAX und die 50 Jahrfeier wird hoffetnlich ordentlich gerockt.

Beste Grüße,

Steffen

 

Nadine Buck (Abschluss 2001) aus Flehingen
Mittwoch, 09-02-11 22:31

Hallo Zusammen,

bereits im Jahr 2001 habe die Mittlere Reife an der Realschule bestanden und bin sehr sehr froh Schülerin der LFR gewesen zu sein. Gerne denke ich an die Schulzeit an der LFR zurück. Hier konnte man wohlbehütet aufwachsen, lernen, gefordert und gefördert werden (da denke ich an unser USA Projekt zurück), unvergessliche Landschulheimaufenthalte erleben, hatte einen tollen Klassenverband sowie fürsorgliche und kompetente Lehrer.

Durch die Mittlere Reife war ich bestens vorbereitet um anschließend das Wirtschaftsgymnasium in Karlsruhe besuchen zu können. Ja …genau in Karlsruhe. Eigentlich hatte ich mir damals nicht zugetraut ein Gymnasium zu besuchen und wollte vielmehr am Berufskolleg in Bretten meine Schulzeit fortsetzen. Doch es kam etwas anders als geplant. Zufälligerweise war mein ehemaliger Grundschulrektor, Herr Müller, an der Abschlussfeier anwesend. Dieser war der Ansicht, dass ich mit meinen Noten das Wirtschaftsgymnasium besuchen könne. Heute bin ich ihm äußerst dankbar für seinen Anstoß!!!

Folglich besuchte ich drei Jahre lang das Wirtschaftsgymnasium und konnte dieses mit einem ebenfalls guten Abitur verlassen. Die LFR und damit die Lehrer haben mich bestens auf das Abitur und den weiteren Lebensweg vorbereitet.

Nach dem Wirtschaftsgymnasium begann ich das duale Studium an der FH Kehl, welche ich bereits im Jahr 2008 als Diplom Verwaltungswirtin (FH) verlassen konnte. Während des Studiums hatte ich sogar die Gelegenheit beim LA County also in Los Angeles ein Praktikum zu absolvieren. Ein Auslandsaufenthalt lohnt sich m. E. immer! Wer also die Möglichkeit hat, sollte sie beim Schopf packen und gehen!

Klassischerweise sollte man mit diesem Abschluss bei einer Behörde im öffentlichen Dienst arbeiten. Dies konnte ich mir allerdings nach dem Studium und den Praxisphasen überhaupt nicht mehr vorstellen. Doch heute hat man so viel Möglichkeiten …auch als Quereinsteiger. So zog es mich zunächst weg vom öffentlichen Dienst in eine große Steuerberatungsfirma (Ernst and Young) nach Stuttgart. Dort betreute ich Impats (Ausländische Arbeitnehmer, die in Deutschland arbeiten) in Steuerfragen, wobei die Korrespondenz hauptsächlcih in Englisch stattfand. Seit 2010 arbeite ich als SAP Produktivkundenberaterin im kommunalen Finanzwesen bei der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden-Franken und habe großen Spaß daran die Probleme der Kunden zu analysieren und zu lösen. Viele Wege führen nach Rom : ) ... und vielleicht führt einer noch zum Masterstudiengang ... man lernt ja nie aus.

Euch, liebe SchülerInnen, möchte ich ermuntern euren schulischen und beruflichen Werdegang mit viel Freude und Neugier zu begehen. Es lohnt sich und außerdem lernt bzw. lebt es sich so viel leichter!

Schön wäre es, wenn für die Schüler in den 9. Klassen eine (richtige) Potenzialanalyse angeboten werden könnte. Ferner sollten die Schüler dazu gebracht werden, sich mit dem Thema Zukunft und „Was will ich eigentlich werden?“ auseinanderzusetzten. In diesem Alter macht man sich nicht wirklich viele Gedanken über die Zukunft. Des Weiteren genügen keinesfalls die wenigen Stunden, in denen man das BIZ besucht oder in Deutsch einen Lebenslauf und ein Bewerbungsschreiben verfasst um zu wissen, welche Eignungen, Neigungen und Fähigkeiten in einem schlummern.

Nichtsdestotrotz freue ich freue mich riesig auf das Jubiläum und hoffe viele alte Klassenkameraden und ehemalige Lehrer antreffen zu können.

Sonnige Grüße
Nadine Buck

 

Jasmin Schlichting (Abschluss 2009) aus Zaisenhausen
Freitag, 21-01-11 21:48

Hallo zusammen also ich habe meinen Abschluss im Jahr 2009 gemacht und mache im Moment meine Ausbildung als Altenpflegerin.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich in meiner Schulzeit wenig Lust auf das Lernen hatte. Aber im Nachhinein bin ich der LFR sehr dankbar, dass sie mich so gut auf das Berufsleben vorbereitet hat. Und ich eine Ausbildung machen darf. Außerdem finde ich es echt klasse das die Lehrer der LFR sich wirklich für die Schüler interissieren und nicht nur für gute Noten. Denn ich muss sahen das ganz egal was für ein Problem ich hatte die Lehrer waren für mich da und haben mir Verständniss entgegen gebracht. Es war eine tolle und unvergessliche Schulzeit!

LFR Danke für alles

Gruß Jasmin schlichting

 

Regina Daehn geb. Steinmetz (Abschluss 1984) aus Zaberfeld
Mittwoch, 19-01-11 09:18

Wow... ich seh grad bei den Einträgen vor mir... es ist bei mir ja schon ewig her dass ich meinen Abschluß hatte... der war 1984 und damals hiess die LFR einfach nur Realschule. Es war ne super schöne Zeit und wenn ich es zu tun hätte... ich würde wahnsinnig gerne die Zeit noch mal zurück drehen um nochmal zur Schule zu gehen... ich überleg grad mal welche Lehrer wir hatten... vielleicht ist der eine oder andere ja noch da... Fr. Reck, H. Burkhardt, Fr. Werner, Fr. Schmitt-Tudel, Fr. Scheuring, H. Lösche, H. Endrejat... gar nicht so einfach... ach klar... H. Böhringer... wie konnte ich den vergessen :o)

Nach der Realschule hab ich dann ne Ausbildung zur Ind.Kauffrau in Derdingen bei der Blanco gemacht... danach ging ich dann ins Rathaus... bis dann 1993 und 1995 meine beiden Mädels Alina und Franziska geboren wurden... wir wohnten zu der Zeit in Flehingen... jetzt arbeite ich in Bretten im Dän. Bettenlager... dazwischen hab ich so einiges gemacht... unter anderem wohnten wir fast 5 Jahre im "Hochdeutschen" :o)... bin aber froh wieder hier zu sein.

Das mit dem Ehemaligen-Treffen find ich ne super Idee... vielleicht sieht man dann ja auch ein paar bekannte Gesichter... die Idee hatten wir vor 2 Jahren auch schon mal... mal wieder ne Schuldisco starten... jaaa... die waren früher öfters mal... Freitag abends in der alten Turnhalle... und noch mit Plattenspieler... herrlich...

Es war ne super schöne Zeit und ich hab nur gute Erinnerungen an die Schule... Euch allen einen schönen Tag...

Gruß Regina

 

Christian Lawrenz (Abschluss 2001) aus Vaihingen an der Enz
Dienstag, 18-01-11 21:33

Ich hatte das Vergnügen 2001 den Abschluss an der LFR zu machen. Aus meinem damaligen Hobby welches an der LFR auch gefördert wurde (Computer & Internet; @Herr Svoboda: Internetseite USA & Giga Live in der LFR) ist nun mein Beruf geworden oder doch die Berufung? Egal! Inzwischen bin ich seit fast 10 Jahren Sysadmin und in Stuttgart tätig.

 
 

Wir freuen uns über deinen Eintrag 

Bist Du ein ehemaliger Schüler/eine ehemalige Schülerin, der/die bei uns den Abschluss gemacht hat? Dann würden wir uns freuen, wenn Du von Deinen Erfahrungen hier kurz berichten würdest. Z.B.:

  • Dein Abgangsjahr an der LFR?
  • Was machst Du so?
  • Welchen Beruf lernst Du/übst Du aus?
  • Hat die LFR Dich vorbereiten können, auf das, was Du jetzt machst?
  • Was wäre interessant für unsere jetzigen Schülerinnen und Schüler?
  • Welche Verbesserungsvorschläge hast Du?
  • Würdest Du Deinen Beruf unseren 9./10. Klässlern an der LFR vorstellen?
  • Wie denkst Du über Deine Schulzeit an der LFR?

Über Deinen Eintrag freuen wir uns.

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4312558