Neue Schüler

Opens internal link in current windowAnmeldung

Bilingualer Zug seit 2015/16

Warum bilingualer Unterricht?

Englisch gewinnt in einer globalisierten Welt als Zweitsprache immer mehr an Bedeutung. So haben viele Firmen internationale Geschäftsverbindungen, auch deutsche Hochschulen bieten englischsprachige Studiengänge an und wissenschaftliche Fachliteratur erscheint vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich auf Englisch. Über berufliche Gymnasien haben Realschulabsolventen die Möglichkeit das Abitur anzustreben (6 Jahre Realschule + 3 Jahre berufliches Gymnasium = „G9“).

Bilingualer Unterricht hat für die teilnehmenden Schüler große Vorteile:

·         Es findet eine natürliche und reale Kommunikation auf Englisch statt.

·         Dadurch wird die mündliche Kommunikationsfähigkeit auf Englisch gestärkt.

·         Die Schüler entwickeln Selbstvertrauen im Umgang mit der Fremdsprache.

·         Erfahrungen an anderen Schulen in Baden-Württemberg zeigen, dass Schüler vom bilingualen Unterricht begeistert sind und sich ihre gesamte Motivation erhöht.

·         Viele aufbauende berufliche Gymnasien bieten ebenfalls bilingualen Unterricht an.

·         Auch in vielen Ausbildungsberufen wird vorausgesetzt, Englisch sprechen zu können.

Wie läuft der Unterricht an der LFR ab?

Der Aufbau des bilingualen Zuges beginnt an unserer Schule (seit dem Schuljahr 2015/16) in Klassenstufe 5 und wird bis zum Ende der Klasse 10 durchgeführt. Jedes Jahr kommt eine neue 5. Klasse hinzu.

Im bilingualen Unterricht werden mindestens zwei Unterrichtsfächer teilweise auf Englisch unterrichtet (zusätzlich zum Schulfach Englisch). Geplant sind folgende Unterrichtsfächer (je nach Klassenstufe): Erdkunde, Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Sport, Musik, naturwissenschaftliche Fächer, Geschichte.

Da wir nur einen einzigen Zug an der LFR einrichten können, sind die Plätze auf 30 Schüler begrenzt. Die Schule muss deshalb möglicherweise eine Auswahl treffen. Die Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler im bilingualen Zug sind erhöht. Deshalb sind Motivation sowie Anstrengungsbereitschaft und Freude an Sprachen Voraussetzung.

Die Schüler des bilingualen Zugs erhalten am Ende der Klasse 8 ein einheitliches Testat und mit dem Abschlusszeugnis in Klasse 10 ein Zertifikat.

 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4155821