Neue Schüler

Opens internal link in current windowAnmeldung

Unser Profil „Theater“

Vorankündigung: Maria Stuart (2017)
Aufnahmen vom Stück: "Turandot" (Juli 2012)
Theateraufführung der 5. Klässler (Mai 2014)
"Dash for Zoe" (Juni 2014)
Lehrertheater "Blütenträume" (Juli 2014)

Das Theaterspiel hat an unserer Schule schon eine längere Tradition und ist fester Bestandteil des Schulprogramms. Dies zeigt sich auf drei verschiedenen Ebenen:

1. Ebene: Klassenprojekte der 10. Klassen

Zur Aufführung kamen dabei:

  • „Die Schachnovelle“ von Stefan Zweig
  • „Was kostet das Eisen?“ B. Brecht
  • „Ab heute heißt du Sarah“ Inge Deutschkron
  •  „Andorra" von Max Frisch

Zum Profil unserer Schule gehört auch der Theaterunterricht (Darstellendes Spiel) in

Klasse 5. Dieser bildet die 2. Ebene unseres Profils. Hier werden die Grundlagen erarbeitet, die es den Schülern ermöglichen sollen, sich durch Worte, Mimik und Gestik verbal und nonverbal auszudrücken und kleinere Texte zu interpretieren. Schließlich führen alle fünften Klassen ein Theaterstück in der Aula auf und können dabei ihre Fähigkeiten und erworbenen Kenntnisse einem größeren Publikum zugänglich machen. Dies stärkt auch die Fähigkeit sich auf andere einzulassen und trägt auch zur Festigung des Klassenverbands bei.

Viele Schülerinnen und Schüler finden so den Weg zur Theater AG, unserer 3. Ebene des Profils „Theaterspiel“.  Durch großes Engagement aller Beteiligten ist es mittlerweile gelungen, eine Theatergruppe mit derzeit 25 Schülerinnen und Schülern aufzubauen.

Seit im letzten  Jahr die Bereiche Musik und Theater noch enger miteinander verknüpft werden konnten, ist es mit dem Stück „Turandot“ ,  „Sommernachtstraum“  sowie Dash for Zoe“ gelungen, auch  Musicals  auf die Bühne zu bringen. Im aktuellen Schuljahr wird unter der Leitung von Frau Müller und Herrn Vogt das Stück „Gewitterneigung“  aufgeführt.

Da wir leider an unserer Schule über keine feste Bühne mit einem verdunkelbarem  Raum und bereits fest installierter Bühnenbeleuchtung verfügen, musste nach alternativen Lösungen gesucht werden. So gelang es uns schließlich im Verlauf der vergangenen Jahre, Podeste für eine Bühne (10x5m) anzuschaffen. Um Licht auf die Bühne zu bringen, wurden schrittweise Traversen, Scheinwerfer, Kabel, Dimmer und Mischpult gekauft.
Nun galt es auch, den intensiven Lichteinfall in die Aula auf ein Minimum zu reduzieren. Deshalb wurde ein großes „Sonnensegel“ aus Bühnenmolton über unserer Bühne angebracht,  für die 150 qm Fensterfläche wurde z.T. in Eigenarbeit der passende  Molton zurechtgeschnitten und genäht. 
Um die vielen Scheinwerfer mit Strom zu versorgen und dimmbar zu machen, musste eigens eine neue 64- Ampere Steckdose samt den dazugehörigen Leitungen und Sicherungen verlegt werden. Diese großen Investitionen wären ohne finanzielle Unterstützung  durch die Gemeinde Oberderdingen und unseren Kooperationspartnern, die EGO Oberderdingen, die Volksbank Bruchsal-Bretten sowie zahlreichen  Firmen, die wir von unserem  theaterpädagogischen Konzept überzeugen konnten, in dieser Weise überhaupt nicht möglich gewesen.

 

Bereits zum fünften Mal wird sich die Theater AG  mit dem Stück „Maria Stuart“ im Mai 2017 an den Schülertheatertagen in Karlsruhe beteiligen und sich dem fachkundigen Publikum präsentieren. Dies soll dazu beitragen, dass das Motto der „LFR… mehr als Schule“ mit Inhalt gefüllt wird. Unsere Schule wird weit über den Kraichgau hinaus als innovative und kreative Schule wahrgenommen.

Die Theaterarbeit kann jedoch nur gelingen, wenn sich Lehrer und Schüler gleichermaßen an diesem Projekt beteiligen. So ist hervorzuheben, dass seit einigen Schuljahren der Kulissenbau ein fester Bestandteil der ersten Projektwoche ist und dieses Mal von den Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c unter Leitung von Frau Metzner übernommen wurde. Herr Faas hat dankenswerterweise mit Schülern der Klasse 10d den Bühnenaufbau übernommen.

Der Mittwochnachmittag ist ein Fixpunkt für alle Theaterinteressierten unserer Schule. Dort treffen sich die Teilnehmer der Theater AG, um in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 15.30 Uhr gemeinsam zu proben. Aber nicht nur das Proben allein steht im Mittelpunkt. Durch Interaktion und einzelne Übungen sollen sich die Mitglieder der Theater AG noch besser kennen lernen und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden. Außerdem sollen die Teilnehmer erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, um durch den Einsatz von Mimik und Gestik dem Geschehen noch mehr Ausdruck zu verleihen.

Höhepunkt  für die Teilnehmer bilden natürlich die Aufführungen am Ende des Schuljahres. Darauf wird hingearbeitet; und wenn es gelingt, das Publikum  in den Bann zu ziehen, dann ist die Freude über eine gelungene Aufführung bei den Akteuren natürlich riesengroß.

 

Bisherige Aufführungen der Theater AG:

  • 1998/99: "Kalif Storch"
  • Juli 2007 „Total vernetzt“
  • Juni 2008 „0013 und der Denker“
  • Februar 2009: "Kalif Storch" (Klasse 6b, Chor- und Musik-AG)
  • Juli 2009: "Bolivar Parafuso"
  • Juni 2010: "Aicha"
  • Juli 2011: „Lysistrata“
  • Juli 2012: „Turandot“
  • Juni 2013: „Sommernachtstraum“
  • Juli 2014 „Dash for Zoe
  • Juni 2015 „Gewitterneigung“
  • Juni 2016 „Keine Panik. Alles wird Blut“
  • Mai 2017 „Maria Stuart“

 
Eine Bildergalerie im Flur unserer Schule (beim Lehrerzimmer im Rundbau) bietet dem Besucher die Möglichkeit, einen Einblick in die bisherigen Aufführungen der Theater AG sowie in die durchgeführten Klassenprojekte der zehnten Klassen zu erhalten.

Text: Hans-Martin Vogt

 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4456656