Neue Schüler

Opens internal link in current windowAnmeldung

Unsere SMV

Die Abkürzung SMV steht für SchülerMitVerantwortung, denn Verantwortung zu übernehmen und sich für die Gemeinschaft aller am Schulleben Beteiligten zu engagieren ist die zentrale Aufgabe der SMV. Insbesondere soll die SMV die fachlichen, sportlichen, kulturellen, sozialen und politischen Interessen der Schüler fördern.

Verschiedenste Aktionen, verteilt auf das ganze Schuljahr prägen die Arbeit der SMV. Zu Beginn des Schuljahres ist die wichtigste Aufgabe die Wahl der Klassensprecher. Die Klassensprecher vertreten die Anliegen ihrer Klasse gegenüber anderen am Schulleben Beteiligten und versuchen diese im Schülerrat einzubringen.
Bei der ersten Zusammenkunft des Schülerrates steht dann die Organisation der Wahl des Schülersprechers im Zentrum, der von allen Schülern der LFR gewählt wird.

Der Schülerrat steht unter dem Vorsitz des Schülersprechers und wird durch ihn in regelmäßigen Abständen einberufen. Im Schülerrat sind alle Klassensprecher, deren Stellvertreter sowie auf Wunsch beratend die Verbindungslehrer vertreten.
Den unterschiedlichen Gremien stehen die Verbindungslehrer beratend zur Seite. Sie unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der Vertretung ihrer Interessen gegenüber Lehrern, Schulleitung und Eltern, aber auch bei organisatorischen Problemen oder rechtlichen Fragestellungen. Die SMV sollte durch alle am Schulleben Beteiligten breite Unterstützung erfahren.

Gemeinsam werden in Kleingruppen von den Schülern von Jahr zu Jahr wechselnde Aktionen geplant, wie zum Beispiel Spendensammlungen, Sportturniere und gemeinsame Abende. Viele Aktivitäten der SMV haben sich aber in den letzten Jahren auch fest in den Schulalltag verwurzelt und sind bei Schülern sehr beliebt, wie etwa die Nikolausaktion oder die Rosen zum Valentinstag. Bei all diesen Aktionen lernen Schüler Verantwortung zu übernehmen, selbständig zu arbeiten und ihre Ideen gemeinsam umzusetzen.
Durch Wahlverfahren und demokratisches Handeln werden politische Prozesse in der LFR für die Schüler greifbar und erlebbar.
 
Warum lohnt es sich, sich an seiner Schule zu engagieren?

Die Idee, sich z. B. zur Schülersprecherwahl aufstellen zu lassen, hat zuerst einmal etwas mit dem Ort Schule zu tun. Täglich verbringen wir fünf bis neun Stunden in der Schule, deshalb sollte sie ein Ort sein, an dem wir Schülerinnen und Schüler (und auch die Lehrer...) uns wohlfühlen. Wir sind eine Gemeinschaft und wir haben ein Ziel: Wir alle wollen nämlich einen guten Schulabschluss erreichen.

Ob eine Schule nun ein Klima hat, in dem man gerne lernt oder ob sie eine eher demotivierende Schule ist, ist nicht „gottgegeben“, sondern hängt von den Menschen ab, die sie prägen. Wir alle können also mitwirken am Klima in unserer Schule, wir können sie gestalten und verändern. Gerade an der LFR kann man sich gut einbringen, weil wir eine relativ kleine Realschule sind und kein völlig unübersichtlicher „Schulriese“. Die meisten Lehrer kennen uns Schülerinnen und Schüler mit Namen und wenn nicht, dann kennen sich zumindest alle untereinander vom Sehen. Das macht es natürlich leichter, sich als Gemeinschaft zu fühlen.

Die SMV leistet einen wichtigen Beitrag zum Miteinander an unserer Schule. Viele Projekte in den vergangenen Jahren haben für klassenübergreifende Kontakte gesorgt. Der Austausch unter Schülern verschiedener Klassenstufen ist eine Bereicherung und ich kann nur allen empfehlen, sich auch zu beteiligen. Nur so kann man eigene Ideen und Wünsche umsetzen.
Emily Klostermann (Schülersprecherin 2014/2015)

 
 

Kontakt

Leopold-Feigenbutz-Realschule (LFR)

Am Gänsberg 2

D-75038 Oberderdingen


Tel.: 07045-96110

Fax: 07045-961199

Mail: schule 'at' lfr.de

 

 

 
Besucher seit 04.11.2008: 4610527